Rohbau ist fertig

Letzte Woche wurde der Rohbau fertig gestellt. Fast jedenfalls, denn die Traufgesimse werden erst heute gemacht. Auch sonst geht es wie immer zügig voran, die ersten Kabel wurden auch schon verlegt. Sonntag waren wir dann mit einem befreundeten Bauingenieur auf der Baustelle, auch er hatte an der bisherigen Ausführung nichts zu beanstanden. Da haben wir uns in unserem bisherigen Gefühl sehr bestätigt gefühlt.

Hier noch ein paar Bildchen:

Elektroplanung

Letzte Woche stand der Termin mit dem Viebrock Elektriker an, und somit auch das Thema Elektroplanung. Von allen Themen war das bisher das für mich schwierigste, und auch der erste Punkt wo Sab und ich uns teilweise nicht einig waren. Jedenfalls am Anfang ;)

Grundsätzlich kann man sagen, das im Elektropaket von Viebrock schon ziemlich viel enthalten ist. Daher hatten wir auch nicht so extrem viele Extrawünsche, ein paar Steckdosen hier und da, aber der ganze Prozess sich zu überlegen wo jede einzelne Steckdose hin soll, ist schon ziemlich aufwändig.

Glücklicherweise ist Sabs Bruder Elektriker und hat uns in der Planung unterstützt, er übernimmt auch sämtliche Extras so das wir hier hoffentlich ein paar Euros einsparen können. Das war von Anfang an so geplant und auch mit Viebrock zusammen so besprochen. Bei der Terminabsprache mit dem Elektriker von Viebrock waren wir demnach ein bisschen irritiert als dieser sich doch ein wenig mürrisch dazu äußerte. Im Nachhinein war der Termin aber doch komplett unkompliziert und auch unsere „Eigenleistungen“ sind überhaupt kein Problem. Der Elektriker wollte nur wissen wo wir die Eigenleistungen planen damit das später auseinander zu tüddeln ist.

Ich kann auf jeden Fall jedem sehr empfehlen sich vorher intensiv mit dem Thema zu beschäftigen. Wir haben uns unseren Grundriss vergrößert ausgedruckt und jede einzelne Steckdose und jeden Schalter eingezeichnet, und dann mit der Viebrock Leistungsbeschreibung abgeglichen.

Abweichend vom Viebrock Standard haben wir jetzt noch folgendes geplant:

  • Treppenspots an beiden Treppen
  • zusätzliche (schaltbare) Steckdosen im Wohnzimmer,Elternzimmer und Keller
  • Zusätzliche Außenleuchten
  • zusätzliche Daten- bzw. Antennendosen

 

Rohbaufest

Für uns stand eigentlich die ganze Zeit fest, das wir auf jeden Fall ein Richtfest feiern wollten. Da die Temperaturen ja aber im Februar durchaus nicht die wärmsten sein können, haben wir uns relativ kurzfristig entschlossen aus dem Richtfest ein Rohbaufest zu machen. Das wir inzwischen Fenster haben, und außerdem an dem Samstag unser erster Hochzeitstag war, passte das auch ganz gut und wir hatten die Hoffnung die Hütte halbwegs warm zu bekommen.

Also Familie und Freunde eingeladen, Bier und Kaffee organisiert und Chili, bzw. Suppe bestellt. Vorher sind wir dann schnell noch zum MaxBahr Schlußverkauf und haben 2 kleine Heizlüfter besorgt. Ein paar Lampen und Biertische noch in die Hütte gestellt und schon konnte das losgehen. Die positiven Rückmeldungen über Klinker, Raumaufteilung, Fenster und so weiter haben uns, neben den vielen Blümchen, Baumarkt-Gutscheinen und anderen Geschenken sehr gefreut. Hier auch nochmal ein Dank an alle die da waren!

An dieser Stelle sowohl Lob, als auch Tadel an die Damen und Herren von Viebrock. Auf der einen Seite war unsere Baustelle wunderbar aufgeräumt und auch der Keller extra abgesperrt, auf der anderen Seite hatte unser Bauleiter leider vergessen seinen Kollegen Bescheid zu sagen das wir Zugriff auf den Baustromkasten brauchen. Vielleicht wurde das auch beim Aufräumen am Freitag vergessen. Glücklicherweise sind die Dinger wohl mit einem „Handwerkerschloss“ gesichert, so das wir über Sabs Bruder, seines Zeichens Elektriker, dann doch noch an Strom gekommen sind.

Hier noch ein paar Impressionen:

Der Rohbau ist fast fertig

Im Moment geht es mit unserem Bau so schnell voran, dass wir mit dem Schreiben gar nicht hinterher kommen. Vorletzten Freitag hatten wir unseren ersten Bauleitertermin im neuen Jahr und am Dienstag drauf stand schon der Dachstuhl. 5 Tage, um unser Richtfest zu planen war dann doch ein bisschen schnell und außerdem hatten wir zu dem Zeitpunkt fast -10 ° C. Da möchte auch niemand zum Richtfest kommen. Jetzt werden wir nächsten Samstag ein Rohbaufest feiern, dann haben wir auch schon Fenster.

Bis jetzt können wir nur sagen es klappt alles wie am Schnürchen, natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen und am Wochenende alle Wände nachgemessen, stimmen auf den cm mit unser Bauzeichnung überein. Außerdem hatten wir für dieses Wochenende den Auftrag das Stirnbrett zu streichen und obwohl wir es nicht zu hoffen gewagt haben hatten wir heute tatsächlich +8°C und konnten streichen. Hier eine Anmerkung für alle anderen Bauherren, das Stirnbrett streichen ist wahrlich kein Hexenwerk und war in 30min erledigt. Unser Bauleiter hatte uns angeboten die Farbe besorgen zu lassen und in den Keller zu stellen und das haben wir dankend angenommen.

Noch ein Aufruf an alle Bauherren, wenn euch Fragestellungen oder Themen zu unserem Bau besonders interessieren schreibt gerne Kommentare. Je nach Bauphase sucht man ja immer nach verschiedenen Informationen in den Blogs.